Hilfe und Erfahrungsaustausch bei Katzenkrankheiten und deren Behandlung sowie Fragen zur Vorsorge (Impfungen, Entwurmung, Kastration ...)
Beratung hier kann allerdings keinen Besuch beim Tierarzt ersetzen!

Moderator: Moderatoren

Tom zum widerholten Mal

Re: Tom zum widerholten Mal

Beitragvon Herr Frodo am Do 25. Mär 2010, 10:27

uschi hat geschrieben:Also angeschlagen hat bis jetzt noch nichts, er frißt weiterhin nur, wenn ich ihm das Futter seitlich ins Mäulchen stecke.
Bei jedem Geräusch, was Essen sein könnte, ist er da, will ich ihm etwas geben, rennt er weg. Er frißt nur, wenn ich ihm eine Hand auf den Rücken lege und mit der anderen Hand füttere.
Ihr könnt mir glauben, es ist eine Qual, den kleinen so zu sehen, er will und kann doch nicht.
Ab morgen geht es mit den Tabletten (Entzündungshemmer) los, hoffentlich wird es dann besser.
Der Arzt hat ein Antibiotikum gespritzt, was speziell auf den Zahn- Kieferbereich wirkt, hoffentlich wirkt es ab morgen.
Der TA (Zahnspezialist) meinte, der Kiefer wäre ein wenig geschwollen, hoffentlich sind es überhaupt die Zähne.
Ich bin so hin und her gerissen.

LG. Uschi :cat-stapf-rotw: :cat-stapf-rotw:



Hallo Uschi, :cat-wave:

ich versteh deine Angst um das chronisch kranke Katerchen sehr gut! Aber sag, was reisst Dich hin und her? :cat-noidea:

LG. Ute :knuddel3:
Herr Frodo
 

Re: Tom zum widerholten Mal

Beitragvon uschi am Do 25. Mär 2010, 13:03

Ja Ute, hin und her gerissen bin ich, weil ich nicht weiß, ob ich nicht besser die drei Zähne ziehen lassen soll, oder tatsächlich noch warte, ob die Medikamente anschlagen.
Der Tom tut mir ja sooo Leid, dabei frißt er doch so gerne.

LG. Uschi :cat-stapf-rotw: :cat-stapf-rotw:
uschi
 

Re: Tom zum widerholten Mal

Beitragvon Frosch am Do 25. Mär 2010, 14:01

Hallo Uschi!

Ich wünsche dem Tom ganz schnell :gutebesserung: .

:catwinken:

LG Sabrina :cat-stapf-schwarzw: :cat-stapf-weiss: :cat-stapf-rot:
Benutzeravatar
Frosch
Very Important Cat
 
Beiträge: 2190
Registriert: 07.11.2008
Alter: 35 Weiblich
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Tom zum widerholten Mal

Beitragvon Herr Frodo am Do 25. Mär 2010, 14:08

uschi hat geschrieben:Ja Ute, hin und her gerissen bin ich, weil ich nicht weiß, ob ich nicht besser die drei Zähne ziehen lassen soll, oder tatsächlich noch warte, ob die Medikamente anschlagen.
Der Tom tut mir ja sooo Leid, dabei frißt er doch so gerne.

LG. Uschi :cat-stapf-rotw: :cat-stapf-rotw:


Entscheidet das nicht der Doktor, nach dem Untersuchungsbefund? Was nützen dem Katerchen, die Medikamente, wenn noch im Raum steht, dass die Zähne trotzdem nicht erhalten bleiben können? Da hätte ich dann doch die letzten drei schmerzenden Zähne rausholen lassen..sicher wird der arme Tom, dann hinterher auch wieder erstmal Antibiotikum nehmen müssen, aber dann hat er ja endlich auch Ruhe, oder ist mit dem Verlust aller Zähne die FORL immer noch nicht erledigt? Kann da trotzdem noch was kommen..?Oh, je armer lütter Wuschel.. :cat-sad:

lG. Ute :knuddel3:
Herr Frodo
 

Re: Tom zum widerholten Mal

Beitragvon Christine1962 am Do 25. Mär 2010, 14:26

Liebe Uschi :troest:
Ist garnicht so einfach das Ganze :traurig3: das arme Katerchen :streichel: muß ganz schön was mitmachen :knuddel4: Aber vielleicht ist es doch besser die letzten 3 Zähne kommen doch rauß und dann hat er Ruhe :cat-noidea:
Sammy und ich wünschen dem Süßen :gutebesserung:
Viel :glueck: :glueck: :glueck: :glueck: :glueck:
LG Christine und Sammy
Benutzeravatar
Christine1962
Very Important Cat
 
Beiträge: 5046
Registriert: 16.10.2008
Alter: 56 Weiblich
Wohnort: Groitzsch

Re: Tom zum widerholten Mal

Beitragvon uschi am Do 25. Mär 2010, 14:32

Es ist nur so Ute, dem Tom wurden ja gerade 6 Zähne gezogen und der Dok zögert, weil er ihn nicht schon wieder in Narkose legen will.
Und in der Regel, wenn die Zähne raus sind, hat es auch mit dem FORL ein Ende, weil ja keine Zahnwurzel mehr da ist, die befallen werden kann.
Es ist halt nur das Narkoserisiko.

LG. Uschi :cat-stapf-rotw: :cat-stapf-rotw:
uschi
 

Re: Tom zum widerholten Mal

Beitragvon Ajoscha am Do 25. Mär 2010, 16:17

Liebe Uschi,

das kann doch nicht sein :cat-cry: Deine beiden Prachtkerle :cat-luv: :cat-luv:
Könnt ihr das nicht hinkriegen das ihr Tom noch etwas Zeit lasst und dann die letzten Zähne gezogen werden?

Es gibt doch auch soooo lecker Nassfutter ohne Stückchen die Tom dann fressen kann.
Ajoscha hat ja auch Probleme beim Fressen, aber wir bekommen das hin.

Alles Liebe für den süssen Tom. :cat-stapf-rotw:

LG Ajoscha :cat-wave:
Ajoscha
 

Re: Tom zum widerholten Mal

Beitragvon Herr Frodo am Do 25. Mär 2010, 16:36

uschi hat geschrieben:Es ist nur so Ute, dem Tom wurden ja gerade 6 Zähne gezogen und der Dok zögert, weil er ihn nicht schon wieder in Narkose legen will.
Und in der Regel, wenn die Zähne raus sind, hat es auch mit dem FORL ein Ende, weil ja keine Zahnwurzel mehr da ist, die befallen werden kann.
Es ist halt nur das Narkoserisiko.

LG. Uschi :cat-stapf-rotw: :cat-stapf-rotw:


Das kann ich gut verstehen, dass Du da erstmal hin und hergerissen bist. Das wär ich auch. Und wenn Du erstmal tatsächlich abwartest ? Ist hart, aber vielleicht legt sich die Entzündung ja erstmal wieder und Tom hat doch noch ein wenig Zeit, bis er wieder Narkose kriegen muss..es ist echt schwer :cat-sad: Immer wieder Zahnschmerzen zu haben, ist bestimmt nicht schön, aber wenn das Narkoserisiko bei Tom zu hoch ist, würde ich erstmal versuchen so lange wie möglich abzuwarten. Sonst würd ich ihm die letzten quälenden Zähne rausholen lassen..

LG Ute :daumen1: :daumen1: und :gutebesserung: für Tommi :cat-stapf-rotw:
Herr Frodo
 

Re: Tom zum widerholten Mal

Beitragvon Herr Frodo am Sa 27. Mär 2010, 20:28

Hallo Uschi, :cat-wave:
wie geht es denn dem kleinen Tom? :cat-stapf-rotw:
Frisst er wieder? Und wie geht es denn Timmy, :cat-stapf-rotw: der hatte doch Probleme mit dem Appetit..ist das wieder besser?

LG. Ute :cat-wind: :cat-wind:
Herr Frodo
 

Re: Tom zum widerholten Mal

Beitragvon uschi am So 28. Mär 2010, 14:26

Allein frißt Tom nicht, ich muß ihm den Brei unter den Oberkiefer streichen, dann schluckt er, TroFu geht gar nicht, da schüttelt er nach wie vor den Kopf ganz wild.
Ich habe gestern mal sein Mäulchen von außen untersucht, da ich nun festgestellt habe, dass es nicht die Zunge ist. Der TA meinte, der Kiefer wäre verdickt, also habe ich versucht zu erfühlen, wo das Problem liegt.
Unten bei den zwei Backenzähnen reagiert er gar nicht, aber oben der Backenzahn, wenn ich da in die Nähe komme, wird er gleich hektisch und da ist er auch druckempfindlich.
Nur wenn der Zahn raus muß, bestehe ich darauf, dass die beiden anderen Zähne auch gezogen werden.
Morgen rufe ich beim TA an, aber ich denke, vor Ostern läuft da nichts mehr, Ferien.

Der Timmy ist ja seit seiner Pankreatitis ein ganz schlechter Fresser und ich habe den TA auch darauf angesprochen, jetzt bekommt er Enzyme, die das Futter besser verwerten.
Er meinte, dass Tiere die eine Pankreatitis hatten/haben, oftmals Bauchweh haben und darum fressen sie schlechter.
Jetzt bekommt er seit drei Tagen diese Enzyme und er nimmt sie sogar ohne murren. Ich erwähne das nur, weil mir gesagt wurde, die riechen schlecht und darum wollen manche Katzen da nicht ran. Ich vermenge das Pulver mit Malzpaste oder Multivitamin Paste, GsD es geht. Und heute morgen hat er richtig gut gefuttert, hoffentlich kein Strohfeuer.

LG. Uschi :cat-stapf-rotw: :cat-stapf-rotw:
uschi
 
VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron