Hilfe und Erfahrungsaustausch bei Katzenkrankheiten und deren Behandlung sowie Fragen zur Vorsorge (Impfungen, Entwurmung, Kastration ...)
Beratung hier kann allerdings keinen Besuch beim Tierarzt ersetzen!

Moderator: Moderatoren

Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Do 30. Apr 2015, 23:03

Nelly hat gerade fremd gepinkelt.
Da es nicht gleich alles einzog, habe ich ein Teststreifen (die für Katzen) rein gehalten: Leukos, Eiweiß, spezifisches Gewicht, Billirubin zu hoch und Erythrozyten viel zu hoch (also Blut mit drin). Das spricht für eine Blasenentzündung meiner Meinung nach. Ph-Wert ist 7, allerdings hatte sie vorher was gegessen.
Auch wenn die Werte etwas verfälscht sein können, dadurch dass das Pipi ja auf der Decke war, denke ich aber schon, dass das Blut im Urin aussagekräftig ist.
Na klar ist morgen Feiertag und dann Woe, ist doch immer so.

Ich überlege ob ich den TA morgen auf dem Handy anrufe, die Handynummer wird beim Anrufbeantworter der Praxis bekannt gegeben, außer er ist ganz weg gefahren. Vielleicht können wir morgen kommen, wenn einer von uns sie fest hält oder sonst Samstag, da hat er eh Terminsprechstunde.
Letztes Mal als sie eine Blasenentzündung hatte, hat so lange mit dem Labor gedauert und weil der TA immer darauf rumhakte, dass es psychisch sei, so dass sie recht spät mit dem AB behandelt wurde und jetzt wäre ja noch Feiertag und Woe dazwischen. Da ich aber den Katzen-Teststreifen für aussagekräftig halte, bin ich wohl dieses Mal dafür gleich AB zu spritzen, auch wenn man dann kein Antibiogramm machen lassen kann. Aber ein Breitband-AB tut es meistens auch. Da man keine Tabletten in sie rein bekommt und wir sie auch nicht mehrmals zum Spritzen zum TA bringen können, wird es eh auf das Langzeit-AB Convenia raus laufen. Kommende Woche Freitag wollen wir das Woe weg und dann ab 13.5. 11 Tage von daher bin ich dafür, dass schnell gehandelt wird.
Will zwar nicht sie zu frühzeitig und umsonst mit AB behandeln, aber Blut drin, spricht ja sehr für Blasenentzündung, ich weiß aber nicht ob der TA das genauso sieht, gerade weil ja das Pipi auf die Decke gelandet ist. Aber Blut befindet sich ja normalerweise nicht auf Decken. :cat-wink:
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 41 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Weberli am Fr 1. Mai 2015, 21:27

:gutebesserung: für Nelly!

LG, Angelika.
Benutzeravatar
Weberli
Moderator
 
Beiträge: 4250
Registriert: 09.11.2007
Alter: 50 Weiblich
Wohnort: Homburg/Saar

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Samuja am Sa 2. Mai 2015, 12:24

Ganz klassisch. Leukos in Verbindung mit roten ist eigentlich klar Blasenentzündung.

Der PH ist ok nachm Essen.

Der TA sollte handeln, ansonsten, anderen TA. Klar wäre ein gezieltes AB toller, als Breitband aber ich sehe da auch die akute Handlug als wichtiger an.

Gute BEsserung der Maus!
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Sa 2. Mai 2015, 13:08

Danke Angelika,
Danke Sam für Deine Meinung. War gerade beim Ta als Du schriebst.
Nelly hat ein Langzeit-AB bekommen. Metacam soll ich weiter geben bis kommende Woche Freitag, danach sind wir das Woe weg.
Sie hatte Fieber 39,8, aber der TA weiß nicht, ob es vor Aufregung ist oder wegen der Blasenentzündung. Er meinte aber Metacam müsste gegen Fieber eigentlich wirken.

Ich habe vergessen den TA zu fragen, ob Nelly in den kleinen Außenbereich darf für eine halbe Stunde oder so, sie liebt das. Oder soll ich es lieber für heute oder ein paar Tagen lassen wegen evtl. Fieber und wegen der Blase.
Mein Mann meinte nämlich, vielleicht verträgt sie die Kälte draußen nicht, denn sie hatte im Oktober eine Blasenentzündung und jetzt, dazwischen nicht und im Winter haben wir sie auch nicht raus gelassen.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 41 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Mo 4. Mai 2015, 14:29

Nelly hat gestern Abend wieder fremd gepinkelt nur paar tropfen anscheinend, aber eben nicht im Klo und wenig ist ja typisch für blasenentzündung. Entweder wirkt das ab noch nicht richtig, das kann ja sein, hat sie ja erst Samstag bekommen oder es ist leider nicht das Richtige und wirkt gegen die Art der Bakterien, die sie hat, nicht. Ich hoffe ja auf ersteres. Wir werden sehen.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 41 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Samuja am Di 5. Mai 2015, 18:27

Ich hoffe auch ersteres, denke aber nicht...
denn eigentlich müsste das angeschlagen haben... :?
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Di 5. Mai 2015, 20:17

Okay. Das heißt, das wäre natürlich doof.
Ich warte aber noch ab, denn gestern und heute hat sie bisher nicht fremd gepinkelt, was ja nichts heißen muss, ich weiß.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 41 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Di 26. Mai 2015, 23:38

Wollte nur schreiben, dass wieder alles okay erscheint bei Nelly. Sie hat nach dem Urlaub nicht mehr fremdgepinkelt und im anscheinend auch nicht, jedenfalls riecht man nichts. :cat-smile3:
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 41 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Weberli am Mi 27. Mai 2015, 21:10

Sehr schön! :cat-top:

LG, Angelika.
Benutzeravatar
Weberli
Moderator
 
Beiträge: 4250
Registriert: 09.11.2007
Alter: 50 Weiblich
Wohnort: Homburg/Saar

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Mi 3. Jun 2015, 22:14

Ich muss den Thread leider wieder hervor holen.
Nelly hat gerade wieder fremd gepinkelt und zwar auf unseren Ofenhandschuh. Ein Teil lief auf Fliesen. Ich habe einen Teststreifen geholt, wieder erhöhte Leukozyten, erhöhte Proteine und Blut mit drin.
Die letzte Blasenentzündung ist gerade mal ein Monat her. So kann es doch nicht weiter gehen.
Ich überlege jetzt, was ich mache. Also wieder ein Langzeitantibiotikum spritzen kann es nicht sein.
Ich will den Urin auf Bakterien untersuchen lassen und wenn es welche gibt, ein Antibiogramm machen lassen, kontrollieren lassen ob sie Struvit- oder Oxalsteine hat und auf einer Nierenerkrankung und auf Diabetes untersuchen lassen.
Entweder lasse ich eine Blasenpunktion machen unter Sedierung (keine Vollnarkose), dann ist der Urin möglichst keimfrei. Ich weiß aber nicht, ob mein TA das macht, da er meinte, es gibt auch Risiken dabei, aber wenn es dann aufgefangener Urin ist oder Urin aufgefangen mit Spezialstreu, dann meint er immer, es können Bakterien von der Scheide drin sein.
Ich werde da morgen früh mal anrufen. Denn bei Urin durch Spezialstreu ist der Urin ja auch nicht unbedingt frisch. Würde sonst Nelly in meinem Zimmer einsperren mit mir zusammen und das Klo hinstellen mit dem Spezialstreu. Sie mag keine geschlossenen Türen, aber das müsste dann sein. Aber inzwischen tendiere ich eher zu einer Blasenpunktion, weiß nur nicht, ob sie die so spontan machen. Und dann kommt ja bald das Wochenende.

Meint ihr ich kann ihr schon Metacam geben heute Abend? Der TA rät mir das dann auch immer, aber da es ja auch entzündungshemmend ist, weiß ich nicht ob es den Urin dann nicht beeinflusst?
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 41 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg
Nächste

Zurück zu Gesundheit



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron